Die Vier

Kunstreichen Brüder.

Es waren einmal vier Brüder … was wie ein uraltes Grimm-Märchen klingt, ist in Wirklichkeit keines. Denn in der Bau- und Möbeltischlerei Meyer arbeiten Heinz-Wilhelm Meyer, Rolf Meyer, Uwe Meyer und Martin Meyer – miteinander.

Vier Brüder! Und das funktioniert? Ja, in großer Harmonie. Jeder der Brüder hat seine Position und ganz eigene Spezialität. Tischlermeister Heinz-Wilhelm Meyer ist Geschäftsführer, Schwerpunkt Treppen. Rolf Meyer leitet seit 2000 das Küchenstudio. Uwe Meyer ist Tischler mit Schwerpunkt Bauelemente, Innenausbau und Möbel. Und Martin Meyer betreut den Bereich Service/Kundendienst. Sogar Heinz-Wilhelms Sohn, Tischlermeister Nico Meyer, ist mit von der Partie. Sie alle haben das Tischlerhandwerk „im Blut“. Tragen das „Schreiner-Gen“ in sich. Sind Tischler aus Leidenschaft.

Ach ja. In dem tatsächlichen Kinder- und Hausmärchen „Die vier kunstreichen Brüder“ (KMH 129) lernt jeder ein anderes Handwerk … keiner der vier ist ein Tischler.

Mensch

Meyer

Nach Gründervater Heinrich Meyer wirkten Wilhelm Meyer und Heinz Meyer in der Sprakensehler Tischlerei, bevor Heinz-Wilhelm Meyer und seine „Meyer-Brüder“ in den Betrieb kamen. Und Sohn Nico Meyer. Mensch, Meyer! Seine Mitarbeiter bildet der Betrieb stets selber aus. Und wie … ist so ein typischer Meyer? Ruhig und besonnen im Auftreten.

Dann aber auch mit Leidenschaft und Begeisterung für echtes Handwerk.  Einbaukünstler mit Anspruch. Tischler aus Berufung. Mit dem Willen, eine Sache hundertprozentig umzusetzen. Im Gespräch Partner auf Augenhöhe, von Mensch zu Mensch, der Nachbar von nebenan … auf dem Teppich geblieben, verlässlich, aufrichtig, Meyer eben!

„Wir lieben unser Handwerk und verbinden Tradition mit moderner Einbaukunst! Für Sie im Dienst mit Kompetenz und Sorgfalt!“

Tradition trifft

Moderne

Es war anno 1880 als Heinrich Meyer seine Tischlerei in Sprakensehl gründete, die Keimzelle der heutigen Bau- und Möbeltischlerei Meyer. Er besaß nur eine kleine Werkstatt und schreinerte auf den größeren Bauernhöfen der Umgebung das, was damals benötigt wurde, zum Beispiel Tische, Truhen und Särge.

Heute führt sein Urenkel Heinz- Wilhelm Meyer das Familien­unternehmen in vierter Generation. Tradition bedeutet gesammeltes, handwerkliches Wissen und Können. Das ist kein Stillstand, sondern stetige Weiterentwicklung und Öffnung für innovative Verfahren. „Bei Meyers“ erhalten Sie modernste Produkte in aktuellen Designs und mit neuesten Sicherheitsstandards. Mit zwei Studios (je 200 qm), der modernen Fertigungswerkstatt, dem großen Material- und Bauelemente-Lager und dem umfassenden Fuhrpark ist unser 19-Mann-Betrieb* in der Region Uelzen/Gifhorn eine etablierte Größe.

Einhundert-

undfünfunddreissig

Seit rund 135 Jahren fertigen und verkaufen wir Haustüren, Fenster, Innentüren sowie Treppen und Möbel und bauen diese fachgerecht ein. Einhundertfünfunddreißig Jahre! Das ist unser Erfahrungsschatz. Unser Kapital. Mit unseren drei Tischlermeistern und neun Tischlergesellen verfügen wir über 180 Jahre gesammelte Tischlerei-Erfahrung. Kein Einbau ist für uns zu kompliziert. Keine Aufgabe zu schwer.

Glauben Sie uns. Wir wissen, „wie Einbau funktioniert“. Unsere selbst ausgebildeten Tischler haben ihr Tischlerhandwerk bei uns von der Pike auf gelernt. Der sichere Umgang mit Maschinen, die Veredelung von Oberflächen, der fachgerechte Einbau, bis hin zum freundlichen Auftreten beim Kunden ist für alle Meyers selbstverständlich. Die seit Jahrzehnten gesammelten Erfahrungswerte, das handwerkliche Gewusst-wie – das macht Meyer aus.